Viel mehr als Tanztee, Mode und Theater: historische Frauenzeitschriften aus Lateinamerika neu in der Bibliothek des IAI

Schon im Verlauf des 19. Jahrhunderts rückten Frauen als Leserinnen in den Fokus der Zeitschriftenverlage. Waren es zunächst vor allem Beilagen oder besondere Seiten für die weibliche Leserschaft in allgemeineren Zeitschriften, erschienen ab Anfang des 20. Jahrhunderts mehr und mehr Magazine, die sich ausschließlich an Frauen richteten.

Neben Hinweisen und Ratschlägen zu allen Themen des häuslichen Lebens finden sich in ihnen auch Beiträge zu Kunst und Kultur, sowie zur Berufswahl und Bildung von Frauen und zum sozialen Engagement und vieles andere. Die Zeitschriften haben in der Regel einen hohen Bildanteil in Form von Fotographien oder Zeichnungen und dienen als Werbeträger für zahlreiche in- und ausländische Produkte.

Zu unseren Neuerwerbungen in diesem Bereich gehören beispielsweise Einzelhefte der Zeitschriften Página Blanca. Revista femenina aus Montevideo (1915/16), Lulú. Revista semanal ilustrada para el mundo femenino aus Lima (1916) und Familia. Revista mensual ilustrada dedicada al hogar aus Santiago de Chile (1917).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>