Idearium: Literatura, Arte.

ideariumAls am 15. Januar 1900 in Granada die erste Nummer der Zeitschrift Idearium aus der Druckerpresse kam, lebte der Ideengeber und Initiator dieses Projektes schon nicht mehr: Am 29. November 1898 hatte der Schriftsteller und Diplomat Ángel Ganivet in Riga Suizid begangen. Die Zeitschrift trug zwar den Titel seines dreibändigen Werks Idearium español, stand aber ebenso in der Tradition seines Buches Granada la bella. Jede der 38 Nummern, die nach dem Tod Ganivets von seinen Freunden unter der Leitung von Miguel Gutiérrez und José de Cuenca herausgebracht wurde, widmete sich einer Provinz oder einer Ortschaft Andalusiens.

Das Ibero-Amerikanische Institut hat im Rahmen des Projektes Kulturzeitschriften 10 Bände von Idearium erworben und besitzt damit als einzige deutsche Bibliothek diese seltene Kulturzeitschrift.

 

Weitere Bände sind in der Biblioteca Virtual de Andalucía online verfügbar, dazu auch ein Hintergrundtext über die Zeitschrift und ihre Herausgeber.

Dieser Beitrag wurde unter Neue Zeitschriften abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s