35.000 Dokumente der CEPAL im Open Access verfügbar

Die CEPAL (Comisión Económica para América Latina y el Caribe), eine Organisation der Vereinten Nationen, produziert seit ihrer Gründung im Jahr 1948 Bücher, Zeitschriften, Statistiken, Jahrbücher, Arbeitspapiere und andere Dokumente. Aktuell sind es über 35.000 Titel mit zusammen 2,5 Mio. Seiten, die auf dem in Chile betriebenen Server der CEPAL digital abrufbar sind. Sie stammen von mehr als 8.000 Autorinnen und sind in bisher fünf Sprachen verfaßt.

Wenn Ihnen von diesen Zahlen ganz schwindelig wird, können  Sie hier in einem Video die wichtigen Fakten sehen

Das Ibero-Amerikanische Institut hat die bibliographischen Daten nun in seinen Online-Katalog eingespielt. Über einen Link ist das jeweilige Dokument im Volltext frei zugänglich. Die Nutzerinnen und Nutzer können nach Autornamen, Titel oder spanischen sowie englischen Schlagwörtern suchen und mit einem Klick online auf das Dokument zugreifen.

Das Repositorium von CEPAL ist das erste in einer Reihe von fünf großen lateinamerikanischen Open-Access-Repositorien, die das IAI in den kommenden Monaten im Rahmen des DFG-geförderten Fachinformationsdienstes Lateinamerika, Karibik und Latino Studies in seinen Katalog einbinden wird. Damit verbessern sich substanziell Sichtbarkeit, Recherche und Zugang zu Open-Access-Publikationen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Digital abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s