Madrid und noch mehr Zarzuela

Im prachtvollen Palacio de Longoria, einem der wenigen Jugenstil-Palais in Madrid, ist die SGAE (Sociedad General de Autores y Editores) untergebracht, die in Spanien die Verwertungsrechte für Musik- und Musiktheaterstücke organisiert. In ihrem 1899 gegründeten Archiv (Centro de Documentación y Archivo; CEDOA) lagern etwa 10.000 Musiktheaterstücke, 30.000 Partituren, 15.000 Sprechtheaterstücke und über 40 Nachlässen von Komponisten und Autoren.

Im Umfeld unseres Zarzuela-Projektes haben wir Kontakt mit den KollegInnen des CEDOA aufgenommen und sie nun in Madrid besucht, um über Kooperationen zu sprechen. Bei dieser Gelegenheit bekam das Ibero-Amerikanische Institut weitere Zarzuela-Libretti und Partituren geschenkt, um seine Sammlung von ca. 1.500 Titeln zu ergänzen.  Wir bedanken uns bei den KollegInnen des CEDOA und werden hier weiter über unsere Zusammenarbeit – so z.B. bei Publikationen, Digitalisierung und Tausch von doppelt vorhandenen Exemplaren – berichten.

Dieser Beitrag wurde unter Auf Reisen, Neue Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Madrid und noch mehr Zarzuela

  1. Pingback: Update: Zarzuela |

Kommentare sind geschlossen.