Über 6000 Medieneinheiten und ein neuer Geschwindigkeitsrekord – Die Erwerbungsreise nach Argentinien und Montevideo war ein voller Erfolg

Auf einer Erwerbungsreise nach Argentinien und Uruguay konnten wir im Rahmen des DFG-finanzierten Fachinformationsdienstes rund 1300 neue Monographien, knapp 5000 Zeitschriftenhefte sowie DVDs und CDs erwerben. Insgesamt drei Wochen durchforsteten wir die Hauptstädte der beiden südamerikanischen Länder nach aktuellen und antiquarischen Publikationen und fanden dabei auch zahlreiche bisher noch nicht in Deutschland verfügbare Titel.

Erster Anlaufpunkt der Reise war die Buchmesse in Buenos Aires, auf der wir vor allem aktuelle Publikationen erwarben. Die Buchmesse fand dieses Jahr zum 44. Mal statt und ist mit knapp 500 Ausstellern und über einer Million BesucherInnen zusammen mit der Messe in Guadalajara (Mexiko) die wichtigste Buchmesse Lateinamerikas und der Karibik. 33163142_10214444753609452_5985503923065061376_n

Schwerpunktmäßig besuchten wir die Stände argentinischer Wissenschaftsverlage sowie der argentinischen Provinzen, um dort regionale Literatur zu erwerben, die auf anderem Wege kaum beschaffbar ist. Knapp 700 Publikationen fanden so den direkten Weg von der Buchmesse ins IAI. Auch für Gespräche mit VerlagsvertreterInnen war die Messe eine gute Gelegenheit – mit der Leiterin von Biblos hatten wir z.B. ein ertragreiches Gespräch über den zukünftigen Zugriff auf die E-Books des Verlags.20180426_181121_001

Den zweiten Schwerpunkt bildete die Beschaffung antiquarischer Literatur, insbesondere wissenschaftlicher und populärer Zeitschriften. Erfreulicherweise sind beide Städte von einem großen und vielfältigen antiquarischen Buchmarkt geprägt – 20180429_225745die besuchten Antiquariate reichten von preiswerten Ständen auf dem sonntäglichen Büchermarkt bis hin zu abgelegenen Lagerräumen und feuchten Kellern von RaritätenhändlerInnen, die noch nie zuvor einE BibliothekarIn betreten hatte. Zahlreiche bisher unbekannte Zeitschriftentitel und umfangreiche Lückenergänzungen trösteten uns über dicke Staubschichten, Chaos und Kleinkrieg mit allerlei Getier hinweg.33189340_10214444745289244_5003623130174849024_n

20180503_214510Ein weiteres Augenmerk lag auf der Erfüllung konkreter Forschungsbedarfe zu Spezialliteratur, die von NutzerInnen über das Wunschbuchformular oder per E-Mail geäußert wurden. Fast alle Anschaffungswü33183939_10214444731408897_590025706428170240_n.jpgnsche konnten durch die Erwerbungsreise erfüllt werden, so beispielsweise der Titel Obelisco (rechts).

Erfolgreich wurden außerdem Kooperationsabsprachen mit der argentinischen Nationalbibliothek, dem Goethe-Institut Argentinien und der deutschen Botschaft in Buenos Aires getroffen, etwa hinsichtlich eines möglichen Auftritts des IAI auf der Buchmesse Buenos Aires 2019 sowie gemeinsamer Digitalisierungsprojekte und Ausstellungen.

20180504_171759Erneut erwies sich das Angebot an aktueller und antiquarischer Literatur sowohl in Buenos Aires als auch in Montevideo als geradezu unerschöpflich – die Notwendigkeit für Erwerbungsreisen nach Argentinien und Uruguay wird also auch in den kommenden Jahren zweifellos gegeben sein. Über die Highlights unter den Erwerbungen werden wir in weiteren Blogartikeln berichten. Hervorheben möchten wir aber bereits an dieser Stelle die Zeitschriften El alma que canta, Cantando, Folklore, Patoruzú, Comic.ar, Rico Tipo, Leoplán, Cabalgata, Cinelandia, Radiolandia, Tinta China y Cuasar, bei denen wir besonders umfangreiche Lückenergänzungen vornehmen konnten.

Mit dem Transport hatten wir dieses Jahr besonderes Glück: Dank der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums und der tatkräftigen Unterstützung der deutschen Botschaft in Buenos Aires konnten die über 50 Kisten bereits heute im IAI angeliefert und ausgepackt werden. Der Transport brach damit alle bisherigen Geschwindigkeitsrekorde. Die erworbenen Medien werden den WissenschaftlerInnen also bereits in Kürze zur Verfügung stehen!

 Palette_beladen Kisten_Argentinien

 

Dieser Beitrag wurde unter Auf Reisen, Neue Bücher, Neue Zeitschriften abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Über 6000 Medieneinheiten und ein neuer Geschwindigkeitsrekord – Die Erwerbungsreise nach Argentinien und Montevideo war ein voller Erfolg

  1. Pingback: Tango, Satire und Einwanderung: Neuerwerbungen antiquarischer Zeitschriften aus Uruguay |

Kommentare sind geschlossen.