Gemeinsam im Einsatz für qualitätsgesicherte Zeitschriften – Der Latindex-Katalog 2.0

Ein Verzeichnis aller akademischen Zeitschriften aus und über Lateinamerika – daran arbeitet seit 1995 das internationale Kooperationsprojekt Latindex. An Latindex sind inzwischen Einrichtungen aus 24 Ländern, größtenteils aus Lateinamerika und der Karibik selbst, beteiligt. Auch das Ibero-Amerikanische Institut ist Teil des Projekts, und zwar als verantwortliche Institution für alle Zeitschriften aus den europäischen Ländern.

1

Seit 2002 setzt sich Latindex auch aktiv für die Qualitätssicherung und -verbesserung der erfassten Zeitschriften ein: Ein Latindex-Katalog wurde ins Leben gerufen, in den nur solche Zeitschriften aufgenommen werden, die bestimmte Kriterien erfüllen.

Um den zahlreichen Veränderungen Rechnung zu tragen, die seit 2002 im wissenschaftlichen Publikationswesen stattgefunden haben, wurde dieser Kriterienkatalog in diesem Jahr grundlegend überarbeitet – und aus dem Catálogo 1.0 wurde der Catálogo 2.0, in den grundsätzlich nur noch elektronische Zeitschriften aufgenommen werden.

Nach Veröffentlichung dieser neuen Kriterien Mitte Oktober arbeiten die beteiligten Institutionen nun daran, alle in Latindex verzeichneten elektronischen Zeitschriften den neuen Kriterien zu unterziehen: Mit knapp 8.200 Titeln betrifft dies etwa ein Drittel der insgesamt verzeichneten  26.000 Zeitschriften. Am Ende des Prozesses steht ein Catálogo 2.0, in dem alle Zeitschriften zu und aus Lateinamerika verzeichnet sind, die den aktuellen Anforderungen an elektronische Zeitschriften entsprechen.2

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Digital, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.