Science Fiction # 3: Narraciones terroríficas – Ein Juwel der argentinischen Science Fiction-Geschichte nun komplett im IAI

Hefte der argentinischen Science Fiction-Zeitschrift Narraciones terroríficas sind unter Sammler*innen heiß begehrt – die angebotenen Exemplare sind selten und werden oft teuer gehandelt. Woran liegt das? Zum war Narraciones terroríficas zu ihrer Zeit die einzige Science Fiction-Zeitschrift Lateinamerikas, die ausschließlich auf düstere Horrorgeschichten spezialisiert war – zum anderen war sie nach La novela fantástica (1937) […]

Reisen durch Zeit und Raum – Neue Blogreihe zur lateinamerikanischen Science Fiction

Raumfahrten zu fernen Planeten und in fremde Galaxien, außerirdisches Leben und fremde Zivilisationen, künstliche Intelligenz, Roboter, Cyborgs und Mutanten, Endzeitszenarien, Zeitreisen und alternative Welten – all das sind Themen, die man unmittelbar dem Genre Science Fiction zuordnet. In den nächsten Wochen möchten wir mit einigen Blogartikeln tiefer in diese fremden Welten einsteigen und Ihnen das […]

Von der rauen Küste ans karibische Meer – Zeitschriften der galicischen EinwanderInnen in Kuba

Wer sich bereits einmal länger in Kuba aufgehalten hat, dem/der mag die noch heute starke Präsenz  galicischer Namen und Gewerbe aufgefallen sein. Historisch geht dies auf eine Auswanderungsbewegung aus Galicien ab dem 19. Jahrhundert zurück. Galicien war zu dieser Zeit unter anderem aufgrund seiner geographischen Abgelegenheit  und seiner dörflichen Prägung im Vergleich zu anderen spanischen […]

Antiquariatskataloge, Auktionskataloge und bibliographische Zeitschriften

Unter dem Titel „La Bibliografía“ erschien zwischen 1929 und 1952 mit monatlichen Ausgaben der Antiquariatskatalog der Librería Porrúa Hermanos y Compañía (Libros Antiguos – Ediciones Raras – Libros de Ocasión) aus Mexiko-Stadt. Vorne ist meist das Titelblatt ein besonders alten Werks abgebildet oder ein Holzschnitt aus einem solchen Werk. Danach folgt ein kurzer Aufsatz zu […]

Aus den Bergen von Chiapas: eine Zeitschrift in Tzeltal und Tzotzil

Das Bergland von Chiapas ist eine ebenso kulturell, ethnisch, sprachlich und ökologisch reiche wie gleichzeitig wirtschaftlich arme Region. Immer wieder erheben hier indigene Gruppen ihre Stimme und fordern Teilhabe an der Gesellschaft und Anerkennung ihrer Rechte. 25 Jahre alt und heute noch aktuell sind die Beiträge in der Zeitschrift „Jlum jk’inaltik. Boletín Indígena de los Altos […]

Tango, Satire und Einwanderung: Neuerwerbungen antiquarischer Zeitschriften aus Uruguay

Von der Erwerbungsreise nach Argentinien und Uruguay haben die KollegInnen auch viele antiquarische Zeitschriften mitgebracht. Meist handelt es sich um Unikate, die vorher in deutschen (und europäischen) Bibliotheken nicht vorhanden waren. Zu den uruguayischen Zeitschriften gehört Tangueando. Publicación oficial de El Club de la Guardia Nueva. Ihr Gründer war Horacio Ferrer (1933-2014), uruguayisch-argentinischer Schriftsteller, Tango-Kenner und Musikhistoriker, außerdem […]

Über 6000 Medieneinheiten und ein neuer Geschwindigkeitsrekord – Die Erwerbungsreise nach Argentinien und Montevideo war ein voller Erfolg

Auf einer Erwerbungsreise nach Argentinien und Uruguay konnten wir im Rahmen des DFG-finanzierten Fachinformationsdienstes rund 1300 neue Monographien, knapp 5000 Zeitschriftenhefte sowie DVDs und CDs erwerben. Insgesamt drei Wochen durchforsteten wir die Hauptstädte der beiden südamerikanischen Länder nach aktuellen und antiquarischen Publikationen und fanden dabei auch zahlreiche bisher noch nicht in Deutschland verfügbare Titel. Erster […]

Apolo. Revista de Arte y Sociología

Delmira Agustini, Alberto Zum Felde, Emilio Frugoni, Fernán Silva Valdés … die Liste der Schriftsteller (und einiger weniger Schriftstellerinnen), die zwischen 1906 und 1915 in der uruguayischen Zeitschrift Apolo. Revista de Arte y Sociología publizierten, umfasst alle wichtigen Namen jener Zeit. Ihr Gründer und Herausgeber war Manuel Pérez y Curis, der auch unter dem Pseudonym […]

Von Erdbeben und schönen Fräulein: die Zeitschrift „Oriente Literario“

Literarische Zirkel, Verlagsgründungen und Kulturzeitschriften: Der Beginn des 20. Jahrhunderts war auf Cuba eine Zeit reger literarischer und kultureller Aktivitäten. Ab 1910 erschien die Zeitschrift „Oriente Literario“ mit dem Untertitel „Revista Semanal Ilustrada“. Ihr Herausgeber war der Schriftsteller Pascasio Díaz de Gallego. 1912 wurde die Zeitschrift mit „Arte y Bohemia“ zusammengeführt und erschien fortan unter dem Titel […]

„30-30“ – eine Zeitung der Mexikanischen Revolution

„Colaboración en mexicano la aceptaremos si viene ajustada a los principios de la Revolución“: In dieser Fußnote auf der letzten Seite der mexikanischen Zeitung „30-30“ faßt ihr Herausgeber Isidor Lara die Prinzipien des Blattes zusammen. Die Zeitung, die ihren Namen von der weit verbreiteten Repetierbüchse Winchester 30-30 hatte, setzt sich für die politischen und sozialen […]